Internationaler Workshop „Organisms in nature – evolutionary perspective and ecological significance“

Art der Veranstaltung: Workshop der Humboldt-Universität zu Berlin

Ort und Zeit: Forschungsstation Linde, 9. – 12. September 2019

Veranstalter: Prof. Dr. Ulrich Zeller, Fachgebietsleiter „Spezielle Zoologie“, HU-Berlin

Über die Veranstaltung

Zwischen dem 9. und 12. September 2019 veranstaltete das Fachgebiet Spezielle Zoologie der Humboldt-Universität zu Berlin einen internationalen Workshop zum Thema “Organisms in nature – evolutionary perspective and ecological significance” in der Forschungsstation Linde. Dieser Workshop ist bereits die vierte jährliche Veranstaltung im Rahmen des durch die Zwillenberg-Tietz Stiftung unterstützten Projektes „Landnutzungskontraste und Randeffekte im ökosystemaren Vergleich“.

Ziel dieses Workshops war eine gegenseitige Reflexion über Konzepte, Ansätze, Ergebnisse und Erfahrungen zum Thema organismische Biologie in einem vergleichenden Kontext innerhalb eines internationalen Netzwerks von Wissenschaftlern. Der Teilnehmerkreis setzte sich aus einem breiten Spektrum verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen aus Paläontologie, funktioneller Morphologie und Ökologie zusammen.

Abstract-Band zu diesem Workshop