Nahrungsökologie und Raumnutzung von Raubsäugern

Doktorandenprojekt über den Einfluss von Raubsäugern auf Bodenbrüter.

Am Boden brütende Offenlandvögel wie Wiesenweihe, Rebhuhn, Kiebitz und Großtrappe sind heute mehr denn je vom Aussterben bedroht. Vor allem die Intensivierung der Landwirtschaft und der damit einhergehende Lebensraumwandel … weiterlesen

Molekulare Fingerabdrücke von Ökosystemen

Das Max-Planck-Institut für Biogeochemie in Jena erforscht globale Stoffkreisläufe, um das komplexe Zusammenspiel der Organismen auf und im Boden, der Treibhausgase in der Atmosphäre und den Einfluss des Menschen auf diese Prozesse besser zu verstehen. Es untersucht wie Ökosysteme … weiterlesen

Lebensweise und Morphologie der Milbe Linobia coccinellae

Der Anbau schnellwachsender Baumarten, insbesondere der Gattungen Pappel und Weide, auf landwirtschaftlichen Flächen in sogenannten Kurzumtriebsplantagen wird zunehmend für eine nachhaltige Bereitstellung holziger Biomasse genutzt. Trotz vielfältiger ökologischer Vorteile … weiterlesen

Windenergieanlagen, Fledermäuse und Greifvögel

Langzeitstudie über die Umweltverträglichkeit von Windenergieanlagen (WEA).

Seit 2005 werden im Fachgebiet Spezielle Zoologie der Berliner Humboldt-Universität naturschutzrelevante Untersuchungen an WEA der Nauener Platte durchgeführt. weiterlesen