Standortkartierung mit chemisch-physikalischer Bodencharakterisierung

Forschungsprojekt auf den Flächen der Zwillenberg-Tietz Stiftung.

Eine detaillierte Standortskartierung ist die wichtigste Basis für viele forstpraktische Fragestellungen, wie z. B. Waldbaustrategien und –verfahren. Die Erfassung bodenchemischer und –physikalischer Parameter liefert eine erweiterte und … weiterlesen

Entwicklung von biologischen Bodenkrusten auf Rohböden

Forschungsprojekt zur Klimaabhängigkeit der physiologischen Aktivität und kleinräumlichen Entwicklung von biologischen Bodenkrusten in Brandenburg.

Nährstoffarme Rohböden sind extreme Standorte. So siedeln auf den obersten Millimeter dieser Böden stresstolerante, wechselfeuchte Organismen, die an Trockenheit … weiterlesen

Waldbauliche Kontrolle der Spätblühenden Traubenkirsche

Doktorandenprojekt über Möglichkeiten zur waldbaulichen Kontrolle der invasiven Art Spätblühende Traubenkirsche.

Im Zentrum des Projektes „ExKon“ steht die Untersuchung und Bewertung waldbaulicher Möglichkeiten zur Eindämmung der aus Nordamerika stammenden, invasiven Baumart … weiterlesen

Einfluss künstlicher Beleuchtung auf Kleinsäuger

Doktorandenprojekt über den Einfluss unterschiedlicher Arten künstlicher Beleuchtung auf Kleinsäuger.

Die Nutzung von künstlichem Licht bei Nacht unterliegt aktuell starken Veränderungen in Hinblick auf Intensität und Lichtspektrum. Die Entwicklung von neuen Technologien wie LEDs ermöglicht es, bei vergleichsweise geringem … weiterlesen

Landnutzungskontraste und Randeffekte im ökosys-temaren Vergleich

Für einen effektiven Schutz von Biodiversität und natürlichen Ressourcen bedarf es nachhaltiger Landnutzungsstrategien, die in ein möglichst holistisches Forschungskonzept eingebettet sind. Die am Fachgebiet Spezielle Zoologie vorhandenen Erfahrungen im Zuge langjähriger Forschung und … weiterlesen